Zuberei­tung von Tee

Die Tee-Zubereitung muss man nicht von der Pike auf gelernt haben. Zubereitung von Tee ➤ Hier erfährst du, worauf du bei der Zubereitung deines Tees achten solltest.

Zubereitung von Tee

Deinen Tee individuell zubereiten

Stell dir folgendes Szenario vor:

Du nimmst deine teuren Wäschestücke und wäscht sie alle gleich. Hinein in die Trommel und auf 95 Grad mit Vollwaschmittel gewaschen. Egal ob Seide, Handwäsche, Wolle, hell oder dunkel. Das würdest du nie machen? Richtig. Leider wird es bei der Teezubereitung von vielen immer noch so praktiziert. Egal welche Teesorte, es wird einfach die gleiche Menge Tee verwendet, das gleiche Wasser, die gleiche Ziehzeit für alle Sorten. Die Tee-Zubereitung muss man nicht von der Pike auf gelernt haben. Es reicht allerdings auch nicht aus, die losen Tee-Blätter einfach in eine Kanne oder Tasse zu werfen, heißes Wasser darauf zu gießen und ihn 10 Minuten ziehen zu lassen. Selbst der hochwertigste Tee kann so nicht sein unvergleichliches Aroma entfalten.

Zuberei­tung von Tee

Diese fünf Punkte solltest du beachten:

1) Stets frisches und weiches Wasser verwenden.
2) Die Teekanne oder Tasse vor der Nutzung vorwärmen.
3) Die ideale Menge Tee für den Aufguss finden – je nach Sorte.
4) Je nach Sorte die richtige Wassertemperatur für den Aufguss verwenden.
5) Das Wichtigste für die Zubereitung von Tee – die richtige Ziehzeit für die einzelnen Sorten einhalten.

Ein wichtiger Punkt:

Das richtige Wasser

Unser Trinkwasser in Deutschland ist wesentlich besser als sein Ruf. Es schneidet bei Tests vielfach sogar besser ab, als Wasser aus Flaschen, da es eine Vielzahl an wertvollen und natürlichen Minerale enthält. Ein kleiner Nachteil besteht allerdings zu Wasser aus Flaschen: Der Härtegrad. Der Härtegrad des Wassers zeigt im Prinzip an, wie viele Minerale und andere Partikel sich im Wasser befinden. Ist dein Leitungswasser allerdings zu hart, kann es den Geschmack deines Tees beeinflussen. Speziell bei Schwarzem Tee kann es zu Trübungen des Tees oder unschönen Rändern in Tassen und Kannen führen. Die Wasserhärte deiner Region findest du auf der Webseite des Wasserversorgers. Ist online nichts zu finden, reicht ein kurzer Anruf. Ein guter Tee braucht weiches Wasser, um seinen edlen Geschmack voll zu entfalten. Ist der Härtegrad deines Leitungswassers zu hoch, helfen spezielle Wasserfilter oder Calcium armes Tafelwasser.

Zubereitung von Tee

Welche Wasser­temperatur ist bei der Teezube­reitung richtig?

Die perfekte Wassertemperatur

Die perfekte Wassertemperatur bei der Tee-Zubereitung hängt stark von der jeweiligen Teesorte ab. Bei der Teezubereitung von feinem Schwarztee, Kräutertees oder dunklem Oolong kannst du kochendes Wasser verwenden.
Grüne, Weiße und grüner Oolong mögen es nicht so heiß. Hier sollte die Wassertemperatur zwischen 70 Grad und 85 Grad liegen, damit der Tee nicht bitter wird.
Japanische Grün-Tees sind noch etwas empfindlicher – hier darf die Wassertemperatur bei der Tee-Zubereitung 60 Grad nicht überschreiten.

Zubereitung von Tee

Die Ziehzeit der Teezube­reitung

„Je länger er zieht, umso bitterer wird er“

Wie lange also darf Tee bei der Teezubereitung ziehen? Schwarztees sind bei der Teezubereitung die unkompliziertesten. Sie vertragen eine Ziehzeit von bis zu 5 Minuten. Sind die Blätter zerkleinert, reicht eine Dauer zwischen 3 und 5 Minuten vollkommen aus.
Grüne, weiße Tees und Oolong dürfen bei der Tee-Zubereitung in einer Keramikkanne maximal 90 Sekunden ziehen, in einer Glas- oder Porzellankanne höchstens ein bis zwei Minuten.

Tee ist nicht gleich Tee

Um Tee richtig zuzubereiten, muss bei jeder Sorte die richtige Zubereitungsart beachtet werden

Das gilt natürlich nur für hochwertige und lose Teesorten, denn bei den günstigen, in vielen Geschmackssorten angebotenen Teebeuteln, kann keiner etwas verkehrt machen. Die Zubereitung von Tee ist natürlich nicht wirklich schwierig. Dennoch solltest du bei der Zubereitung einige Dinge beachten.

Der Schwarz­tee

Was du für die Zubereitung von Schwarzem Tee bachten solltest

Für die Tee-Zubereitung von Schwarzen Tees benötigst du einen Teelöffel auf eine Tasse kochendes, nicht mehr sprudelndes Wasser. Das Wasser sollte bei der Zubereitung von Tee eine Temperatur zwischen 90 Grad und 95 Grad haben. Dabei sollte er circa drei Minuten ziehen. Schwarztee darf bei der Teezubereitung nie länger als 5 Minuten ziehen, da er sonst bitter wird.

Der Grüntee

Der ``coole`` unter den Tee-Kräutern und ihrer Zubereitung

Bei der Tee-Zubereitung von Grünem Tee muss wesentlich kühleres Wasser verwendet werden. Optimal sind hier Wassertemperaturen zwischen 70 und 80 Grad. Grünen Tee kannst du mehrmals aufgießen, er entwickelt nach dem zweiten Aufguss ein ganz besonderes Aroma.

Zubereitung von Tee
Kräutertee amapodo teafavs No. 1
Zubereitung von Tee
Kräutertee amapodo teafavs No. 2

Der Kräutertee

der Einfache unter den Tee-Zubereitungen

Die Tee-Zubereitung von Kräutertees ist am einfachsten.

Sie vertragen kochendes Wasser bis 100 Grad Celsius und sollten zwischen fünf und fünfzehn Minuten ziehen, damit alle guten Wirkstoffe der Kräuter in den Tee übergehen können.

Zubereitung von Tee
Kräutertee amapodo teafavs No. 2
Zubereitung von Tee
Kräutertee amapodo teafavs No. 1

Der Früchtetee

Ein How-to für die Tee-Zubereitung

Für die Tee-Zubereitung von Früchtetee gilt das gleiche wie für Kräutertee. Er wird mit sprudelndem Wasser übergossen und darf bis zu einer Viertelstunde ziehen.

Erfrischend kann eine Früchteteezubereitung vor allem in heißen Sommermonaten sein. Die tee-Zubereitung einfach in den Kühlschrank stellen und den Aufguss kalt genießen.

Zubereitung von Tee
Früchtetee amapodo teafavs No. 4
Zubereitung von Tee
Früchtetee amapodo teafavs No. 3

Du bist auf der Suche

nach weiteren tollen Artikeln rund um das Thema Tee-Zubereitung?