Stumm schalten
grapefruitminze

Sommer Teekräuter – Grapefruitminze

Googelt man „Grapefruit Minze“, dann erhält man von Shisha Tabak bis Fußcreme so ziemlich alle vorstellbaren Anwendungsbereiche angezeigt. Schon verrückt, mir ist das bisher noch nicht aufgefallen, dass sich diese zwei Geschmacksrichtungen scheinbar fest in den Verbrauchermarkt integriert haben.

Für die Verdrängung des Gedankens an die Creme, benötige ich allerdings doch etwas länger als gedacht. …Weißes Pferd auf Grüner Wiese….Weißes Pferd auf Grüner Wiese…

Bei Enseleits.de ist die Grapefruit-Minze (Mentha suaveolens x piperita) erhältlich

Die Kurzbeschreibung von Enseleit machte mich neugierig:

Die Grapefruitminze hat ein nicht bitteres Grapefruitaroma mit Pfefferminznote.

grapefruitminze

Das müsst ihr mal ausprobieren, das ist wirklich crazy!

Beim Fotoshooting war die „kleine Grüne“ (geruchlich) sehr dominant und gleichzeitig sehr angenehm. Sie verstörmte sofort einen kräftiges Aroma und auch der Fingertest (Reiben eines Minzblattes zwischen Daumen und Zeigefinger) war sehr intensiv und anregend. Die Tatsache, dass eine Minze ein solch kräftiges Grapefruitaroma abgeben kann, finde ich sehr erstaunlich. Schon dafür gebe ich allen Lesern eine dringende Kaufempfehlung ab.

grapefruitminze

Der 1. Aufguss

Beim Pflücken der Blätter verströmte die Grapefruitminze erneut ein volles Aroma. Ich gab die abgezupften Blätter in den #TEAFAVS Teebereiter und füllte das Teeglas mit kochendem Wasser (ca. 450ml).

grapefruitminze

 

Schon während des Abkühlens konnte man erneut den intensiven Geruch (säuerlich / minzig) wahrnehmen. Geschmacklich erzeugten die Blätter eine angenehme Frische – nicht zu minzig mit Grapefruitnote.

Allerdings fehlte mir während des gesamten Trinkens der typische Pfefferminzgeschmack, auf den ich mich gedanklich ja schon vorbereitet hatte. Auch der Grapefruitgeschmack war nicht so dominat, als das ich sagen würde, der Aufguss schmeckt kräftig. Es war eher ein leichter Flavor, also ein Grapefruit Aroma. Die Bezeichnung infused Water trifft es auch ziemlich gut. Also ein Wasser mit leichter Geschmacksrichtung, was es ja mittlerweile auch schon überall im Supermarkt mit den verschiedensten Geschmacksrichtungen zu kaufen gibt.

Der 2. Aufguss

Ich versuchte noch mal alles und zerschnitt die Minzblätter in noch mehr Einzelteile, um die letzten Reserven aus den Blättern zu holen und goß das #TEAFAVS erneut auf. Ich schüttelte kräftig und schaute den Blättern noch mal etwas länger beim Ziehen zu. Aber es half nichts, der Geschmack intensiverte sich nicht.

grapefruitminze

 

Fazit: Infused Water > Aufguss

Wie ich es bereits angedeutet habe, hat mich der intensive Geruch nach Grapefruit absolut begeistert. So etwas habe ich noch nicht erlebt. Deshalb ist eine mögliche Verwendung der Minze für Duftkissen absolut logisch.

Für einen heißen Aufguss eignet sich die Grapefruitminze meiner Meinung nach nicht. Ich trinke zum Durstlöschen sehr gern stilles Wasser, deshalb kann ich mir absolut gut vorstellen, den Aufguss gekühlt zum Sport oder auf Wanderungen zu trinken. Wer es gern spritzig mag, kann sich auch Mineralwasser dazu aufgießen. Wem der Geschmack zu leicht ist, kann das Sommergetränk auch mit einer Scheibe Zitrone aufpeppen bzw. intensivieren (siehe Rezept unten).

Insgesamt besteht die Grapefruit-Minze den Test für den Sommer 2016, da mich die Minze als Sommergetränk bzw. als Zutat für einen Summerdrink überzeugte.

Gut für die Asia Küche

Was ich nicht getestet habe, enseleit aber empfiehlt, ist die Vewendung der Grapefruitminze für die Asiaküche. Auch das kann ich mir sehr gut vorstellen und würde mich freuen, wenn einer von euch da draußen, das mal ausprobiert und uns berichtet, wie ihr euer Gericht aufgepeppt habt.

Neugierig gemacht?

Neben den verschiedensten Tee-Kräutern ist ab sofort auch unseren Teebereiter bei enseleit´s erhältlich!

grapefruitminze

#teafavs – share your favorites 

 

Die detaillierte Pflanzenbeschreibung in Stichpunkten:

  • frisches, fruchtig-saures Aroma
  • erinnert an eine frisch ausgepresste Grapefruit oder aufgeschnittene Pampelmuse
  • geringer Mentholgehalt
  • eignet sich besonders für jegliche Art von Erfrischungsgetränken
  • bildet keine übermäßigen Ausläufer
  • pflegeleichte, krautig wachsende Pflanze
  • Höhe: ca. 50 cm
  • ausdauernd
  • Standort: sonnig bis halbschattig und vorrangig feuchte Böden
  • mehrjährig und winterhart
  • Düngung: biologisch, alle 6 Wochen
  • gehört in jede Küche
  • fruchtig-saurer Geschmack
  • besonders für Tee und Erfrischungsgetränke geeignet
  • frische Blätter und Stängel halten sich einige Tage im Kühlschrank
  • Lagerung: Einfrosten oder Trocknen
  • Tipp: Getrocknet im Duftkissen verwenden
  • Rezeptidee: Eiskalter Zitronentee: Eine Hand voll Minze-Blätter und zwei Hände voll Zitronenverbene-Blätter mit 1 Liter heißem Wasser aufbrühen, 10 Minuten ziehen lassen. Kräuter absieben und eine Spirale Zitronenschale hineingeben. Verdünnen Sie das ganze zur Hälfte mit kohlesäurehaltigem Mineralwasser. Nach Geschmack süßen, Eiswürfeln einfüllen, fertig.